TOP✘ Benjamin Piwko – Erster Gehörloser will Let’s Dance gewinnen…

Benjamin Piwko
In diesem Artikel geht es um eine sehr spannende Lebensgeschichte. Ein gehörloser junger Mann meistert trotz seiner körperlichen Einschränkung sein Leben. Er ist gehörlos und ist einerseits ein Tatort-Schauspieler und andererseits ein Kampfsportlehrer. Zudem will Benjamin Piwko anderen Menschen etwas beibringen. Sein großes Motto ist, dass man an sich selber glauben soll, egal was die Mitmenschen sagen. Zudem soll man auf sich hören und sich von anderen Leuten nicht vom Weg abbringen lassen. Zum Schluss will er Deutschlands Mega Tanz Show Lets Dance gewinnen. Bei seinem ersten Auftritt hat er bereits alle mit seiner Sympathie und Gefühl begeistert. Sind wir also gespannt was nun kommt…
[dfads params=“groups=93,40,39&limit=1″]

Wer ist Benjamin Piwko?

Benjamin Piwko kam am 11. April 1980 auf die Welt. Jetzt ist er 38 Jahre alt. Seine Körpergröße beträgt 1,94 m und sein Körperbau hat eine sportlich-athletische Form. Zudem ist Benjamin ein deutscher Staatsbürger. Er hat dunkelbraune Augen sowie kurze und dunkelbraune Haare. Da Benjamin Piwko mit 8 Monaten sein Gehör aufgrund einer Virusinfektion verloren hat, ist die sogenannte Gebärdensprache seine Muttersprache. Neben der Gebärdensprache kann Benjamin Piwko von den Lippen seiner Mitmenschen ablesen, damit er genau feststellen kann, wie die Person ihm gegenüber sich verhält. Zudem ist Benjamin gelernter Tischler. In seiner beruflichen Laufbahn hat Benjamin Piwko zwei Höhepunkte in Form einer Karriere erreicht. Diese waren Kampfsportlehrer und Schauspieler. Den Kampfsport begann der mutige Benjamin mit fünf Jahren. Zuerst stand das Judotraining auf dem Programm. Danach folgten die Sportarten, Thaiboxing, Aikidō, Grappling, Escrima, Boxen und Wing Chun. Nach seiner Tischlerausbildung wurde Benjamin Piwko ein Choreograph sowie Stuntfighter für gestaltete Filmaufnahmen, Film und Show.

Beim Großmeister Al Dacascos legte Benjamin Piwko eine Schwarzgurtprüfung ab. Das Abschlusszertifikat der Prüfung wurde von 18 Großmeistern abgenommen. Zudem erhielt Benjamin Piwko eine Auszeichnung als Real intelligent Warrior. Er erarbeitete sich seinen eigenen Kampfstil namens Wun Boxing Thai Style auf Hawaii. Dieser Stil ist eine Mischung aus vielen Kampfsportarten, unter anderem Kung Fu, Selbstverteidigung und Boxen. Außerdem gründete Benjamin Piwko sein eigenes Unternehmen namens WBT DEFENCE im Jahr 2008 in seiner Heimatstadt Hamburg. Benjamin Piwko hat auch eine Kampfsportschule. In dieser unterrichtet er sowohl Erwachsene als auch Kinder. Das Wun Boxing Thai Style Self-Defence Institute inc gründete Benjamin Piwko und war zugleich Präsident in diesem Institut. Daher wurde er mit dem International Hall of Fame Award ausgezeichnet. Die Schauspielkarriere begann Benjamin Piwko, als er im Jahr 2016 im Kriminalfilm namens Tatort: Totenstille in einer Hauptrolle neben zwei weiteren Schauspielern zu sehen war.
[dfads params=“groups=269,270,271&limit=1″]

Hör nicht auf andere: wie ein Gehörloser sein Ding macht…

Benjamin Piwko hat schon mit 5 Jahren begonnen, Kampfsport zu treiben. Sein Ziel war es immer, als sogenannter Kampfsportlehrer, anderen Menschen zu zeigen, wie man sich aufgrund von Selbstverteidigung Respekt und Anerkennung schafft. Sein Motto war immer, dass man nie aufgeben soll und zum anderen will Benjamin Piwko zwei Welten vereinen. Er möchte, dass sowohl gehörlose und hörende Menschen miteinander kommunizieren. Er sagte auch, dass man die Gehörlosigkeit nie als Handicap als sich betrachten darf. Benjamin Piwko sucht immer nach einer Lösung. Er lässt sich aufgrund seiner Selbstverteidigung sowie seinem Selbstbewusstsein sich von anderen Menschen nicht unterkriegen. Trotz dass man eine körperliche Einschränkung hat, ist man ein Lebewesen, das dieser Welt angehört.

Wie kam es dazu, dass Benjamin Piwko so erfolgreich wurde?

Benjamin wurde aufgrund von Selbstbewusstsein, Disziplin und Ausdauer sowie Geduld erfolgreich. Er hat sich immer eine Lösung einfallen lassen, wie es nach einer Niederlage wieder nach oben geht. Er hat sich bezüglich seiner Selbstständigkeit auch anderweitige Unterstützung gesucht. Bei seiner Arbeit als Kampfsportlehrer haben sogar Jugendliche dem Benjamin Piwko ehrenamtlich geholfen, die Terminkorrespondenz zu verwalten. Benjamin hat trotz seiner Gehörlosigkeit den Mut um bei Lets Dance aufzutreten. Auch ein gehörloser Mensch kann Musik hören, auch wenn dieser die Musik anders wahrnimmt.

LESER FÜR LESER!
Wie ist Ihre Meinung zu Benjamin Piwko ? Wie bewerten Sie seine Leistungen bisher im Leben und seine Lebenseinstellung? Lassen Sie es uns wissen und nutzen Sie die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag und tauschen Sie sich mit anderen Lesern aus.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Aus der Reihe getanzt: Erster Gehörloser will Lets Dance rocken

Kann man als gehörloser Mensch die Musik hören beziehungsweise sie spüren? Benjamin Piwko will bei der kommenden Lets Dance Staffel auch das Tanzbein schwingen. Nur wie? Man hat als gehörlose Person andere Wahrnehmungen als Menschen, die ein Gehör haben. Benjamin Piwko spürt den Bass und den Rhythmus der Musik. Da bei der Lets-Dance-Show die Kandidaten in Paaren auftreten, will auch Benjamin Piwko sich an seiner Tanzpartnerin bezüglich der Tanzbewegungen orientieren. Seine Tanzpartnerin ist die sehr bekannte und ebenfalls erfolgreiche Isabel Edvardsson.
[dfads params=“groups=269,270,271&limit=1″]

Wie funktioniert Lets Dance?

Lets Dance ist eine Tanz-Show, die live bei RTL seit dem Jahr 2006 ausgestrahlt wird. Von der bereits erwähnten Show gab es bisher 11 Staffeln. Die zwölfte Staffel wird am 15. März 2019 starten. In diesen Sendungen treten mehrere weltweit bekannte Menschen entweder mit einem Tanzpartner oder mit Turniertänzern gegeneinander an, die die sogenannten Latein- und Standardtänze vorführen. Bei der Sendung namens Lets Dance gibt es zudem eine sogenannte Jury, die den Tänzern jeweils eine Bewertung zwischen Eins und Zehn geben. Außerdem wird vom Publikum bestimmt, das am Ende der Sendung seinen Tanz-Favoriten durch einen Telefonanruf abstimmt, ob das jeweilige Paar an der nächsten Lets-Dance-Sendung teilnimmt oder nicht.

Zu guter Letzt kommt noch eine sogenannte Schlussbewertung. Hier ist nur noch eine bedingte Platzierung wichtig. Ein Punkt bekommt der Kandidat auf dem letzten Platz. Zwei Punkte bekommt der vorletzte Kandidat usw. Die Platzierungen von den der Zuschauerbewertungen wird in einem analogen Verfahren durchgeführt, die Veröffentlichung der Ergebnisse von den Bewertungen der Zuschauer findet nicht statt. Wenn in der jeweiligen Folge eine bestimmte Anzahl von Paaren im Rennen sind, dann bekommt der Höchstplatzierte auch die jeweilige Anzahl an Punkten. Zudem findet eine Zusammenzählung der Wertungen von den Zuschauern und der Jury statt. Wie bei jedem Gewinnspiel der Fall ist, gibt es bei Lets Dance immer einen Verlierer. Hier ist es so, dass das Paar ausscheidet, dass die wenigsten Punkte erreicht hat. Wenn es mehrere Paare auf den letzten Plätzen gibt, dann verliert das Paar mit der niedrigsten Zuschauerbewertung.
[dfads params=“groups=93,40,39&limit=1″]

Fazit

Auch als körperlich gehandicapter Mensch hat man ein Recht auf Leben, Anerkennung und Respekt. Wir ziehen vor dem Respekt seiner Leistungen im Leben und seiner Einstellung den Hut vor ihm und drücken ihm für Lets Dance ganz fest die Daumen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here