Casinos und COVID-19 – Wie hat die Pandemie die Glückspiel-Branche verändert?
Foto von: https://pixabay.com/photos/corona-coronavirus-virus-covid-19-4983590/

Wo viele Wirtschaftszweige unter den strengen Corona-Bestimmungen der deutschen Regierung und dem damit fehlenden Geschäft leiden mussten, erfreut sich das Glückspiel in Casinos ohne Limit im Internet an einem großen Zuwachs an neuen Spielern. Ein reformiertes Glückspielgesetz, dass im Juli in Kraft trat, ermöglicht deutschen Spielern dabei auch ein sicheres Vergnügen. Die Pandemie hatte die Schließung von Casinos, Spielstätten wie Bars, Brauereien, Bingohallen, Pferderennbahnen sowie von Lotterieannahmestellen zu Folge. Auch eine Aussetzung von Sportveranstaltungen beeinträchtigte die Glücksspielindustrie weltweit. 

Eine Branche, die jedoch ein Wachstum erlebt hat, ist die Online-Casino-Branche. Die Pandemie und die darauffolgenden Lockdowns führten zu einem plötzlichen Anstieg der Besucher von Casino- und Glücksspiel-Websites. Da die Menschen in ihren Häusern “festsaßen” und Unterhaltung rar war, versuchten sich viele an Online-Slots oder anderen Live-Dealer-Spielen. Viele Online-Casino-Websites fanden neue Abonnenten, während die regulären Spieler es ihnen gleichtaten und begannen online zu spielen. 

Dieser Artikel soll sie über die mit der Pandemie einhergehenden Veränderung des Glückspiel-Marktes in den letzten 15 Monaten vertraut machen und über die Sachlage informieren. 

Wenn nicht im Casino, dann am heimischen PC

Das Spielen in Casinos, Sportwettbüros und Ähnlichem war nach Ausbruch des Corona-Virus nicht mehr sicher war und da die Menschen in Kurzarbeit und Home-Office viel Zeit zur Verfügung hatten, wuchs der Anteil der Online Spieler drastisch. Etwa 51% der Weltbevölkerung nimmt durchschnittlich jedes Jahr an irgendeiner Form von Glücksspiel teil, was einen offensichtlichen finanziellen Nutzen für Online-Glücksspiel-Websites bedeutet. 

Die Expansion der Online-Glücksspielindustrie, die daraus folgte, brachte den Spielern die höchste Qualität der Online-Glücksspielmöglichkeiten. Neue Funktionen und regelmäßige System-Updates sind notwendig, um die Websites zu pflegen und auf dem Markt vorne zu bleiben. Online-Glücksspiele können sowohl für einen Anfänger als auch für einen erfahrenen Spieler aufgrund der endlosen Optionen im Internet ziemlich einschüchternd sein. Doch sahen sich die meisten, die nicht auf das Spiel verzichten wollten, gezwungen Alternativen wie diese Aufzusuchen. 

Anbieter haben ihre Dienste angeboten und erfreuen sich auch während dieser globalen Krise eines guten Geschäfts. In der Tat haben viele Online-Glücksspielseiten berichtet, dass sie sich größerer Nutzung erfreuen als je zuvor. Es sieht so aus, als ob die Online-Glücksspielindustrie wahrscheinlich einer der sehr seltenen Sektoren sein wird, der diese globale Pandemie mit deutlich weniger finanziellen Schäden übersteht als andere Geschäftssektoren, einschließlich der physischen Casinos.

Inwieweit sind Sportwetten von der Pandemie betroffen?

Zu Beginn der Pandemie sahen sich viele Sport-Profis mit ungeahnter Freizeit konfrontiert, da sportliche Events ein hohes Sicherheitsrisiko nicht nur für die Sportler, sondern auch die zuschauenden Fans darstellte. Für den dazugehörigen Wett-Markt hieß das eine starke Reduzierung Ihres Angebots. Auch hier sahen die Casinos ohne Limit im Internet einen Zuwachs von Spielern die vorher rein auf Sportwetten fokussiert waren. Doch nachdem sich der Sport an die neuen Bedingungen anpasste, war ein Anstieg der Spielerschaft logischerweise bemerkbar.

Die von den Betreibern zur Verfügung gestellten Daten zeigen einen Anstieg des Brutto-Spielertrags von 115 % für Online-Echtzeitwetten zwischen Mai und Juni, wobei der Ertrag im Juni höher war als auf dem “durchschnittlichen” Niveau vor der Sperrung. Die Daten deuten auf einen Nachholbedarf hin, insbesondere bei Fußballwetten, und sollten im Zusammenhang mit der mangelnden Verfügbarkeit oder der Zurückhaltung einiger Verbraucher bei Sport-Wetten gesehen werden.

Eine Reihe von spielerfreundlichen Attributen im Juni waren die hohe Frequenz von Spielen nach der Rückkehr des Spitzenfußballs, einige Live-Übertragungen im frei empfangbaren Fernsehen und günstige Zeitpunkte in Bezug auf Spiele, die über den Tag und den Abend verteilt waren.

Glück oder Können – Worauf wurde während Corona mehr gesetzt?

Geschicklichkeits- und Glücksspiele konnten wie gewohnt fortgesetzt werden, da Sie auch alleine nutzbar sind und beide verzeichneten einen anfänglichen Rückgang der Rentabilität, der später in Stabilität und dann in Gewinn überging. Ein interessanter Trend war hier die Zunahme der Anzahl der Spieler, die Spielautomaten (Slots) nutzten, aber ein Rückgang der Spins pro Sitzung oder der gesamten Spielsitzungen, die eine Stunde dauerten. 

Dies könnte ein direkter Zusammenhang davon sein, dass viele Regulierungsbehörden und Regierungen, wie beispielsweise die deutsche, Zeitlimits vorschreiben, was sich wiederum positiv auf die Spielzeiten auswirkt. Natürlich haben diese Einschränkungen Suchtprävention zum Ziel auch wenn dies den Unterhaltungswert dieser Medien verringert.  

Welche Spiele findet man im Netz derzeit noch?

Ein unvorhergesehener Trend während der COVID-19 Pandemie ist, dass viele Spieler gerade während der Phasen, in denen aufgrund von Lockdowns Sportevents rar sind, in Casinos ohne deutsche Lizenz spielen und diese Seiten vermehrt aufsuchen. Nicht nur der Einbruch des Sportangebots während der Pandemie, sondern auch beispielsweise Regulierungen durch den deutschen Staat in Form von Spin Timern, Verbot von Casino-Spielen wie Black Jack und Poker und Einsatzlimits trübten die Spiellust der Deutschen auf Seiten die von Deutschland lizenziert werden wollen. 

Ein Casino ohne Lizenz ist für viele Spieler ein lukrativerer Ort und bietet Ihnen das, was sie auf deutschen Seiten nicht finden. Oder es ist einfach ein neues Umfeld in dem man sich gerne bewegt, da sozialer Kontakt, wie in einem physischen Casino, nicht vorhanden ist. 

Was hat sich für sie geändert?

Auch wenn die letzten 2 Jahre für viele von uns sicher nicht einfach waren, konnte sicher jeder eine Veränderung in seinem Verhalten oder seiner Einstellung zu den momentanen Bedingungen feststellen. Industriell gesehen ist der gesamte Glücksspielmarkt nur geringfügig zurückgegangen und hat sich relativ schnell erholt. Aus den vorliegenden Daten ist jedoch ersichtlich, dass Teilbereiche des Glücksspielmarktes gesondert betrachtet werden müssen; trotz der dramatischen Auswirkungen auf die Sportwetten blieb der große Teilbereich mit Lizenzen sowohl für kommerzielle Casinos ohne Einzahlungslimit als auch für Sportwetten relativ unbeeinflusst. 

Obwohl der genaue Umfang des Glücksspiels nicht ermittelt werden kann, blieb diese Gesamtkategorie trotz der Sperrung des Sports relativ unberührt. In Anbetracht des Rückgangs der Sportereignisse könnte man also argumentieren, dass der Online-Markt für Glücksspiele relativ robust zu sein scheint. Wie sich die Branche nach Ende der Pandemie entwickeln wird ist schwer zu sagen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here